Fortsetzung: [Schlanker Staat]

[schlanker Staat]
[asozialer Staat]
[Framing]
[Gemeinschaft]
[wir sind der Staat]

Gestern habe ich davor gewarnt, das [Framing] vom [schlanken Staat] zu übernehmen. Weil wir vor einer Situation stehen, in der Schwarzblau [bewusst] die [Gemeinschaft schwächen will]. Sie erzählen dazu die Geschichte vom [schlanken Staat] mit [gesundem Staatshaushalt], dahinter verbirgt sich kranke Politik.

Weiterziehen will ich die Debatte anhand einer Frage auf Twitter: österreich hand

Wie wäre es mit #unsozialer_Staat?
Schließlich sei der Staat in den nächsten Jahren #schwarzblau, ein Gegenentwurf zum Sozialstaat.

Bitte nicht!

Der [Staat] ist eine [wertvolle] Einrichtung.
Der [Staat] sind [wir alle].
Der [Staat] ist nicht! [schwarzblau]
Der [Staat] ist etwas anderes als die Bundesregierung.

Unsozial/asozial sind die Maßnahmen, die Kurz und Strache durchprügeln wollen.
Unsozial/asozial sind schwarzblaue MinisterInnen, wenn sie – durchaus wider besseren Wissens – Menschen ihre Existenzgrundlage nehmen wollen.

Der [Staat] aber ist unsere [gemeinsame Stärke].
Der [Staat] ist diese Solidargemeinschaft, in der wir für einander einstehen.

Diese Gemeinschaft ist nie asozial.

28. Februar 2018 von Axel Grunt
Kategorien: BLOG | Schlagwörter: , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert